Picknick mit Bären

Zugegeben: es gibt ja durchaus deutsche Titel für Hollywoodfilme, die funktionieren – und es gibt solche, die tun es nicht. Zu letzterer Kategorie gehört der Film “Picknick mit Bären”. In diesem Fall liegt das aber an der Romanvorlage des US-amerikanischen Schriftstellers Bill Bryson aus dem Jahr 1998. Auch der Roman heißt in seiner deutschsprachigen Ausgabe “Picknick mit Bären”. Der Titel verspricht schon einen spektakuläreren Film, als er es in Wirklichkeit ist. Im Original heißen Buch und Film “A Walk In The Woods”. Warum das passender ist, wird deutlich, wenn man den Film gesehen hat. Aber “Ein Spaziergang im Wald” klang für die Verantwortlichen vermutlich zu platt.

A WALK IN THE WOODS

In dem Film “Picknick mit Bären” geht es um den Reiseschriftsteller Bill Bryson (Robert Redford). Anstatt ein langweiliges Rentnerdasein zu fristen, möchte er sich ein letztes Mal in ein großes Abenteuer stürzen. Auch die Warnungen von Ehefrau Cathy (Emma Thompson) und seinen Kindern können Bill nicht davon abhalten, den Appalachian Trail zu bezwingen, einen 3.500 Kilometer langen Wanderweg, der quer durch die Vereinigten Staaten von Amerika führt.

A WALK IN THE WOODS

Alleine möchte sich Bill Bryson aber nicht auf den Weg machen und ist daher zunächst auf der Suche nach einem geeigneten Wanderpartner. Letztendlich erklärt sich Bills alter Schulfreund Stephen Katz (Nick Nolte) bereit, ihn auf der ambitionierten Wandertour zu begleiten. Die besten Voraussetzung bringt Stephen nicht mit: dem ehemaligen Alkoholiker mangelt es an Kondition und er hat einige Kilos zu viel auf den Rippen.

A WALK IN THE WOODS

Dennoch machen sich die beiden auf den Weg. Die gemeinsame Wanderung durch die beeindruckenden Landschaften des Appalachian Trail schweißt Bill und Stephen wieder enger zusammen und die Zeit in der Wildnis hilft ihnen, wieder zu sich selbst zu finden. Dass so eine Wanderung nicht reibungslos und ohne Pannen verläuft, ist schon vorprogrammiert. Die Begegnungen mit anderen Menschen sorgen für die eine oder andere turbulente Episode in dem Film. Und es gibt – wie der Titel verspricht – auch eine Begegnung mit Bären. Das ist aber nur ein Gag von vielen und nicht das vorherrschende Thema in “Picknick mit Bären”.

A WALK IN THE WOODS

Die Besetzung des Films verspricht viel, spielen doch die Hollywood-Urgesteine Robert Redford, Nick Nolte und Emma Thompson die Hauptrollen. Allerdings ist “Picknick mit Bären” von Regisseur Ken Kwapis nicht die stärkste Leistung dieser hochtalentierten Schauspieler. Es ist ein netter Film geworden – nett, aber mehr leider auch nicht. Wer den Trailer gesehen hat, kennt bereits den Film. Es fehlen einfach überraschende Wendungen. Die Geschichte ist sehr vorhersehbar und bietet seichtes Popcornkino, das Niemandem wehtut. Und das Ende: machen Sie sich am besten ein eigenes Bild – irgendwie musste ein Film über eine Wanderung ja zu einem einigermaßen glaubwürdigem Abschluss geführt werden… Der Originaltitel “A Walk In The Woods” fasst die Geschichte aber schon ganz treffend zusammen.

Was “Picknick mit Bären” wieder sehenswert macht, sind die sehr schönen Landschaftsaufnahmen, die Lust machen, mal selbst die Wanderwege des Appalachian Trail in den USA zu erkunden. Gerade jetzt, in der tristen und kalten Herbstzeit, macht der Film Lust auf den nächsten Sommer(urlaub).

 

Picknick mit Bären
USA 2015, 98′
Genre: Abenteuer
Regie: Ken Kwapis
Drehbuch: Rick Kerb, Bill Holderman
Buchvorlage: Bill Bryson
Produktion: Robert Redford, Bill Holderman, Chip Diggins
Kamera: John Bailey
Schnitt: Carol Littleton, Julie Garces
mit Robert Redford, Nick Nolte, Emma Thompson, Mary Steenburgen
Verleih: Alamode Film
Kinostart: 15.10.2015

Alle Bilder © Alamode Film

Leave a Reply

  • (will not be published)

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>