Daumenkino-Special: Serienmörder in Serie – 5: The Following

Im letzten Teil von unserem Serienkiller-Special geht es um die Serie The Following. Staffel eins hat seine Free-TV-Premiere am Dienstag den 17.September 2013 um 22:15 Uhr auf RTL.

 

Following2Bekannte Serienmörder haben nicht selten eine kleine Fangemeinde. Auf Internetseiten wie murderauction.com werden handsignierte Fotos von bekannten Massenmördern, Briefe, Zeichnungen und sogar Haare und Fingernägel versteigert. In der Serie The Following sind die Fans allerdings noch um einiges aktiver. Ähnlich wie in der realen Welt, in der Charles Manson seine Anhänger in psychische und physische Abhängigkeit brachte und sie zu brutalen Morden anstiftete, schafft es der fiktive Studentinnen-Mörder Joe Carroll durch eine große Fangemeinde, aus dem Gefängnis heraus weiterhin Verbrechen und Morde zu begehen. Für den ehemaligen FBI-Agenten Ryan Hardy beginnt ein grausames Spiel. Er hat den Killer damals nicht nur ins Gefängnis gebracht, er hatte auch noch ein Verhältnis mit Carols Ex-Frau. In den neun Jahren Gefängnis hat sich der nach Rache sinnende Carol ein riesiges Verbrecher-Netzwerk erschaffen. Fortan ist kein Mensch vor seinem pervers-kreativen Plan mehr sicher.

thefollowing_poster01Der Nachbar, den man schon seit so vielen Jahren zu kennen glaubte, oder das liebe nette Kindermädchen – auf einmal kann jeder der Feind sein. Der Zuschauer muss sich bei allen neuen Figuren fragen, ob (oder wohl eher wann) diese Hardy in den Rücken fallen werden. Eine Welt ohne Freunde, ohne Vertrauen und ohne Sicherheit. Drehbuchautor Kevin Williamson (Scream – Schrei!, Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast) weiß, wie man einen Serienhelden lustvoll leiden lässt. Bei der Schauspielerwahl wurde wahrlich nichts falsch gemacht: Kevin Bacon verkörpert den nach außen hin unglaublich coolen und rauen, doch innerlich umso verletzlicheren Einzelgänger Hardy absolut überzeugend. Auch James Purefoy macht als Frauenschwarm Carol mit seiner Schauerromatik unglaublich viel Spaß. Sein großes Vorbild Edgar Allan Poe, wird in der Serie des Öfteren zitiert. Ein wenig wirr erscheinen manchmal die Rückblenden, die den selbstzerstörerischen Kult um den charmanten wie manipulativen Sektenführer zu erklären versuchen.

The_Following_teaser_poster_3Da sind die Schicksalsschläge in der Vergangenheit, die eigenen Erfahrungen als Opfer von Gewalt, oder dieses ständige Gefühl anders zu sein und nirgends dazu zu gehören. Interessant dabei ist, wie sich die Vergangenheit der Bösewichte scheinbar gar nicht so sehr von denen der Helden der Serie unterscheiden. Dennoch werden die einen zu Mördern und die anderen Jagen eben diese mit Herzensblut. Die Charakterentwicklung gefällt: nach und nach schaut der Zuschauer immer tiefer in die kaputten Seelen der Protagonisten. Leider werden manchmal die bekannten Klischees aus dem Horror- und Krimi-Genre zu oft bedient: Die Verstärkung trifft natürlich immer zu spät ein. Für die Bewachung einer offensichtlich Mord-gefährdeten Person wird nur ein einziger Polizist zum Schutz ins Haus geschickt und der Held wird erst in letzter Sekunde gerettet, obwohl der Partner doch eigentlich direkt hinter ihm war. Carols Opfer sind zwar typerweise junge hübsche Teenies. Die Frauen in Carols Anhängerschaft morden allerdings auch nicht weniger grausam als die Männer. Weibliche Serienmörder sind in der Darstellung eher ungewöhnlich. Hier wird sich endlich auch mal getraut, das Bitterböse in weiblicher Gestalt auftreten zu lassen. Bei den vielen männlich dominierten Serienkiller-Serien, die gerade (an)laufen, eine schöne Abwechslung. Insgesamt eine sehenswerte und spannende Dsytopie über einen brutalen und beängstigenden Serienkiller-Kult.

the-following-17

Erstausstrahlung: 21. Januar 2013 (USA) auf Fox
Deutschsprachige Erstausstrahlung: 17. September 2013 auf RTL
Episoden: 15 in 1+ Staffeln
Idee: Kevin Williamson
Produktion: Warner Bros. Television
Ausführende Produzenten: Kevin Williamson, Marcos Siega
Regie: Marcos Siega
Musik: John Frizzell
Hauptdarsteller: Kevin Bacon, James Purefoy, Natalie Zea, Shawn Ashmore, Valorie Curry
Genre: Thriller, Drama

 

Leave a Reply

  • (will not be published)

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>