Kategorie: Festival

Margarita, with a Straw

Wer sich den Trailer zu Margarita, with a Straw anschaut könnte denken, es handele sich um einen Film über eine junge Frau mit Behinderung, der in großem Stil versucht, seine Zuschauer zum Weinen zu bringen. Tatsächlich ist das nur bedingt der Fall... Weiterlesen

Wednesday 04:45

Stelios ist seit 17 Jahren Besitzer eines mäßig laufenden Jazz-Clubs in Athen. Um sich sein Geschäft aufzubauen hat er sich über die Jahre immer wieder Geld von einem Mafiaboss leihen müssen, der dies nun auf einen Schlag zurückfordert. Weiterlesen

Neon Bull

Visuell beeindruckender Einblick in die brasilianische Rodeo-Welt zwischen Körperlichkeit und aufgebrochenen Gender-Normen auf dem Filmfest Braunschweig Weiterlesen

Body

Noch ein Nachtrag zu dem Wettbewerbsfilm "Body" der Berlinale Weiterlesen

Über die Jahre

Spannender Dokumentarfilm über die Schließung einer Textilfabrik in Österreich und über das Leben der ehemaligen Beschäftigten danach. Weiterlesen
Love & Mercy Berlinale_2015

Pussy Riot – A Punk Prayer

Die Dokumentation über die feministische, regierungs- und kirchenkritische Punkrock-Band aus Moskau, zeigt überwiegend den weltweit diskutierten Gerichtsprozess der Mitglieder Nadia, Masha und Katja. Ein Film der berührt. Weiterlesen

Frank

Michael Fassbender als sonderbarer Bandleader mit Pappmaché-Kopf auf dem Filmfest Braunschweig Weiterlesen
Zerrumpelt Herz

Andarevia

Eine Gruppe psychisch labiler Erwachsener macht sich auf zu einem dreitägigen Segelturn zu Therapiezwecken. Was dabei alles schief gehen kann, lässt sich leicht ausmalen, wie man einen Film zu diesem Thema versenken kann, davon zeugt Andarevia auf dem Filmfest Braunschweig Weiterlesen
Barbarians

Violent

Atmosphärisches Spielfilmdebüt von Andrew Huculiak (und der kanadischen Band We Are The City) auf dem Filmfest Braunschweig. Weiterlesen

Patardzlebi (Berlinale)

Eine Liebe muss unter den repressive Strukturen eines georgischen Gefängnis leiden. Jegliche Ausdauer und Bemühungen kosten viel Kraft, doch wie viel Sinn haben diese Bemühungen? Weiterlesen

Live dabei: Die Daumenkino-Redaktion auf der 64. Berlinale!

Das Daumenkino ist abermals in Berlin vor Ort und versorgt euch mit ausreichend Lesestoff. Unter unserer Kategorie Berlinale Blurbs berichten wir kurz aber informativ über Filme, Erlebnisse und persönliche Eindrücke von den Filmfestspielen. Es lohnt sich also, regelmäßig vorbeizuschauen. Weiterlesen

Filmfest Braunschweig: Father (Otac)

Durch die Zusammenarbeit dreier Regisseure ist ein märchenhafter animierter Kurzfilm über Zurückweisung von Vätern im Kindesalter enstanden. Durch den Ideenreichtum des Films, der in jedem Detail liegt, wirkt Father wie ein intensiver Traum. Weiterlesen

A Touch of Sin

Ein wabernder Albtraum durch kalte Fabrikhallen, "Massage-Salons", Kohleminen, vorbei an Steinbrüchen, Flughäfen, Ruinen und über Hochgeschwindigkeitsbahnnetze. Vier, eigentlich unendlich viele Geschichten, die lose miteinander verwoben sind, entspannen sich sich vor dieser Kulisse, greifen ineinander über, setzen sich fort und verwirren. Weiterlesen

Eastern Boys

Einsamkeit im Widescreen-Format: Robin Campillos Drama Eastern Boys verschenkt Potential, steckt aber voller interessanter Momente. Weiterlesen

Ruin / Om Tuk

Eine Zusammenarbeit von Amiel Courtin-Wilson und Michael Cody, in der ein Qualitätsstandard aufrechterhalten wird, den es braucht, um sich heiklen Thematiken einfühlsam und ohne zuviel Autorschaft zu widmen. Eine Liebesgeschichte im modernen Kambodscha mit gewalttätiger Lebensrealität. Weiterlesen

Medeas

In seinem Spielfilmdebüt Medeas liefert Andrea Pallaoro das intime Portrait einer Großfamilie, die sich in einer schwierigen Situation befindet. Dabei geht es um Verborgenes und um die Konsequenzen menschlichen Verhaltens. Weiterlesen

Je m’appelle Hmmm…

Modedesignerin und Produzentin Agnès B. erzählt in ihrem Debütfilm Je m'appelle Hmmm... von einem Mädchen auf der Flucht, das eine ungewöhnliche Freundschaft mit einem Trucker schließt. Weiterlesen